Nisthilfe Lehmgrube

BehausungsBaustoff

Die Umgebung des Hortus Aquis bietet für Insekten manche Stelle, an der Material zum Bau von Nestern gefunden werden kann, denn hier ist lange nicht jeder Untergrund gepflastert, versiegelt oder mit Schotter aufgefüllt. Das finde ich äußerst beruhigend! Doch unsere Dachterrasse liegt im dritten Stock, und für ein Insekt mit schwerer Ladung bedeutet dieser Weg mit Sicherheit viel Zeit und Kraft.

Das muss doch einfacher gehen! Und einfacher geht es auch: ein Untersetzer wird mit feuchtem Lehm gefüllt und neben der Insektennisthilfe platziert. Fertig ist die Lehmgrube. Legt man nun noch eine Ein- und Ausstiegshilfe für die geflügelten Gäste hinein, hat man im Handumdrehen eine Lehmgrube de luxe geschaffen. Sie ist für viele Wildbienen interessant, doch weiterhin bauen auch andere Insekten wie Lehmwespen, Töpfer- und Schornsteinwespen ihre Bauwerke aus diesem Material. 

Der Insekten-Architekturwettbewerb ist eröffnet!

Feuchter Lehm ...
... eine Ein- und Ausstiegshilfe ...
... und der passende Standort bei den Nisthilfen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner