Toorts und Linaria

Texel-Tandem

In der zweiten Ferienwoche der Herbstferien hatten wir großes Glück, denn wir konnten endlich unseren Urlaub auf Texel verbringen. Es war der vierte Anlauf, und ich war richtig froh, denn neben der Dachterrasse ist das Häuschen dort mein zweiter Herzensort. Es befindet sich auf besagter Insel in den Niederlanden in einem Ferienpark und liegt nahe am Örtchen De Cocksdorp, in dem es ein kleines Pflanzenparadies gibt, welches man auf dem oberen Bild bestaunen kann. Ganz unkompliziert werden Ableger aus einem naturnahen Garten an der Straße zum Verkauf angeboten. Lustig ist es immer, herauszufinden, was die Pflanzennamen bedeuten, wenn ich es nicht schon anhand der Blattformen und Blüten erkennen kann. Bei unseren bisherigen Urlauben war das natürlich kein Hinderungsgrund, es ließ sich immer etwas Geeignetes für den Hortus Aquis identifizieren …

So gibt es aus dem wechselnden Sortiment aus der Vergangenheit auf unserer Dachterrasse eine Rote Lichtnelke (Silene dioica) und einen Weißen Storchschnabel (Geranium). Auch eine Duftpelargonie (Pelargonium) habe ich schon erstanden, die mich eine Saison erfreute, die im Winter auf der Fensterbank in unserer Küche aber leider schlapp machte. Diesmal fand ich gleich zwei Pflanzen, zwischen denen ich mich nicht entscheiden konnte: eine Königskerze (Verbascum), die ich immer schon gerne haben wollte, und das Purpurblütige Leinkraut (Linaria purpurea). Das Leinkraut war mir am Wegesrand bereits mehrfach aufgefallen, denn es blühte noch in voller Pracht. Außer der lila Form gibt es ebenfalls eine in rosa, von ihr habe ich auf einer Verkehrsinsel Samen genommen. Weiterhin habe ich am Stand ein Tütchen Samen von Kugeldisteln gekauft. Diese Disteln werden für die Dachterrasse vermutlich zu groß sein, doch ich denke, es wird sich woanders noch ein passendes Plätzchen für sie finden lassen …

Auf jeden Fall freue ich mich immer, wenn ich ein bisschen Urlaub mit nach Hause nehmen kann!

Üppiges Sommergrün auf Texel ...
... herbstlicher Empfang im Hortus Aquis

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.