Tier des Tages: Amsel

Tier des Tages am 1. Mai 2021

Fleißig, fleißig, dieser Vogel! Da denkt man, am wunderbar praktischen gesetzlichen “Tag der Arbeit” kehrt Ruhe auf der Dachterrasse ein. Doch weit gefehlt! Die Tiere im Hortus haben mit Gesetzen so rein gar nichts am Hut und an der Feder.

Dass ein Besucher des Öfteren in meinem Sumpfkasten weilen musste, hatte ich an den unübersehbaren Spuren in der Erde schon bemerkt. Bisher konnte ich aber noch nicht herausfinden, um wen es sich handelte, geschweige denn hatte sich ein Tier persönlich gezeigt. Heute jedoch beehrte uns ein Amselweibchen (Turdus merula) und ließ sich bei der Arbeit durch die Scheibe auch willig fotografieren. Ganz so, als wolle es sich der US-amerikanischen Arbeiterbewegung anschließen, die sich im Jahr 1886 für bessere Arbeitsbedingungen einsetzte, worin unser Mai-Feiertag seinen Ursprung fand.

Na gut, dann mach du mal. Auch wenn du in meinem Sumpfkasten eine ziemliche Vogelverwüstung anrichtest …  Schließlich bin ich auch dafür, dass deine Arbeitszeit auf acht Stunden pro Tag verkürzt wird. Dann kann ich in der übrigen Zeit meine Dachterrasse nämlich selbst genießen!

Aber eine Frage hätte ich noch: warum arbeiten bei den Amseln eigentlich nur die Frauen? 

Das Amselweibchen in Aktion

Und zurück bleibt:

ein Ort der Verwüstung ...
... mit einem großen Loch

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner