MauerbienenFlucht

Ja, wo sind sie denn hin?

Klammheimlich haben sie sich aus dem Staube gemacht, die ersten Männchen der Rostroten Mauerbienen (Osmia bicornis)! Dabei hatte ich natürlich auch hier jeden Tag nachgeschaut. Und tatsächlich, das erste Löchlein war am 29. März in der rechten Röhre zu entdecken. Allerdings war ich nicht sicher, ob das nicht unsere Meisen gewesen sein könnten … Doch am nächsten Tag war alles klar, auch in der linken Röhre war ein eindeutiges Löchlein zu erkennen. Von den Bienen aber keine Spur. Sie hatten zunächst keine Lust sich bei mir vorzustellen. Anscheinend sprechen sich gute Manieren jedoch herum, wahrscheinlich haben die Gehörnten Mauerbienen ihnen einen Tipp gegeben, denn noch am gleichen Abend holten sie dies persönlich nach!

Rechts: ah halt, ich habe dich gesehen!
Links: aha, auch hier ist jemand zu Hause!
Na dann: auf gute Nachbarschaft und Nachkommenschaft!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner