BoskoopÄpfel

VorratsVerteidigung

In diesem Jahr hat unser Säulen-Boskoop-Apfel (Malus domestica ’Roter Boskoop‘) zum ersten Mal geblüht. Er steht nun im dritten Jahr auf der Dachterrasse, und ich war begeistert von den großen Blüten, die von vielen Bienen angeflogen wurden. Über den Sommer hat das Bäumchen einige Äpfel ausgebildet und manche davon im Juni wieder abgeworfen. Das ist normal, denn es bleiben nur so viele Früchte hängen, wie der Baum auch versorgen kann. Im Kübel sind das natürlich weniger, als wenn er direkt in der Erde stehen würde. Vier Äpfel sind inzwischen reif geworden. Zwei hängen noch an den Zweigen, zwei sind bereits vom Baum gefallen. Am liebsten würde ich direkt hineinbeißen, so frisch und lecker sehen sie aus. Doch ich glaube, ich werde mich beherrschen und lieber Apfelmarmelade daraus kochen. Die Schalen ergeben bestimmt einen tollen Tee. Dann haben wir vielleicht bis zur nächsten Ernte etwas davon …

Doch egal wozu ich mich entscheide, schnell sein ist gefragt:

... denn es haben sich auch schon andere Liebhaber gefunden!
Und zum Schluss ein kleines Suchbild: welcher Fehler hat sich hier eingeschlichen?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner