BlaumeisenAusflug

"Guten Flug!" und VogelGlück!

Dann ging alles ganz schnell, am 17. Mai flogen die kleinen Meisenjungen aus. Ich hatte noch gar nicht damit gerechnet und bekam es nur zufällig mit. Bei geöffneter Türe stand ich drinnen und schaute nach draußen in das usselige Wetter, da war ein Meisenruf neben mir zu hören. Ein Junges saß auf dem Boden der Dachterrasse. Die Eltern waren mit Futter in der Nähe, und alle waren sehr aufgeregt, deshalb habe ich nur wenige Bilder gemacht. Mein Plan war, später auch die Geschwister, deren Piepen aus dem Nistkasten zu hören war, bei ihrem ersten Ausflug in den Hortus zu fotografieren.

Während des Tages schaute ich immer mal wieder, ob etwas zu entdecken war, doch ich habe keinen der anderen Jungvögel auf der Dachterrasse gesehen. Am nächsten Morgen war kein Piepen mehr im Nistkasten zu hören, und auch die Eltern flogen nicht mehr hinein, um ihre Jungen zu füttern. Das ging schnell, ich war verdutzt! Im vergangenen Jahr waren die kleinen Meisen nacheinander ausgeflogen und hatten sich dabei vier Tage Zeit gelassen. Sie hatten auf sonnige Tage gewartet, und ich konnte neun Jungvögel bei ihrem ersten Flug beobachten. Wie schade, ich hätte auch in diesem Jahr unsere kleinen Meisen gerne persönlich kennen gelernt! Doch ich brauchte nicht lange traurig sein und musste nur warten bis zum übernächsten Tag: da sah ich noch verdutzter, wie eine andere Blaumeise mit Nistmaterial in den Kasten flog …

Herzlich willkommen, wir freuen uns auf euch und neues VogelGlück!

Die Meiseneltern ....
... sind mit Futter immer in der Nähe
Die kleine Meise ...
... hat zum Fressen aber gerade keine Zeit

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner