Apfel-Amsel

Zierapfel-Liebe

Noch einmal ein kleiner Vogel-Rückblick ins alte Jahr, genauer gesagt in die Zeit der Stürme Mitte Dezember: nachdem die Früchte der Schlehe auf akrobatische Art und Weise von alle Mitgliedern der Amsel-Familie abgeerntet und verspeist worden waren, kamen anschließend die Zieräpfel an die Reihe. Auch wenn sie anscheinend nicht ganz so lecker schmeckten, brachten sie doch jede Menge Spaß! Mehrfach schon hatte ich gelesen, dass Zieräpfel im Winter bei Amseln sehr beliebt sein sollen. Meine Äpfel übten auf die Vögel bisher jedoch keinen besonderen Reiz aus und wurden von ihnen in der Vergangenheit ignoriert. 
 
Woran liegt es wohl, dass die Amseln die Äpfelchen nun plötzlich für sich entdeckt hatten? Ihre Gewöhnung an die Futterstelle im Allgemeinen? Meine Anlockversuche mit Korinthen? Oder waren die Vögel über Nacht etwa zu Feinschmeckern geworden? Die Witterung kann auf jeden Fall nicht der Grund dafür gewesen sein, denn es war mild und es wären vermutlich auch Regenwürmer zu finden gewesen. Zumindest bin ich froh, dass die Amseln sich zunächst mit dem Obst begnügten und meine Pflänzchen bisher verschonten. Denn ich erinnere mich noch gut an das eher kurze Gastspiel meines Straußblütigen Gilbweiderichs im letzten Jahr … Da fällt mir ein, den muss ich dringend noch auf meine Bestellliste für dieses Jahr schreiben … Ach und übrigens, nachdem die Äpfelchen verspeist waren, lohnte es sich auch, das Chaos auf dem Boden der Dachterrasse zu beseitigen. Zur Zeit sieht es sogar schon richtig frühlingshaft im Hortus Aquis aus.  
 

Wie benehmen sich die Amseln auf deinem Balkon? Hast du vielleicht Erziehungs-Tipps für  mich?

Video abspielen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner