AmselVerschwörung

Da haben wir den Salat!

Es gibt nichts, was es nicht gibt, auf unserer Dachterrasse. Und inzwischen bin ich mir auch sicher, es war von langem Flügel geplant. Dabei hatte ich den Besuch von Herrn Amsel in der Vergangenheit als völlig harmlos eingeschätzt. Doch weit gefehlt, es handelte sich gar nicht um einen Kontrollbesuch für sein Amselweibchen, nein, eindeutig hatte Herr Amsel etwas ganz anderes im Visier! Mit den Ereignissen des heutigen Tages haben wir auch den Beweis: sein Blick galt meinem Kasten mit dem Salat! Auf dem Foto ist eindeutig zu erkennen, er schaut genau in diese Richtung, und ich habe mich total hinter’s Licht führen lassen … Ein bisschen undankbar finde ich dieses Verhalten aber schon, hatte ich mir doch alle Mühe gegeben ihn zu besänftigen! Ach, und wo waren unsere Blaumeisen, die sonst alle Vögel zuverlässig verscheuchen? Zum Glück habe ich noch ein Pflänzchen übrig vom Salat, das ursprünglich im Kasten keinen Platz mehr hatte. Und zum Glück des Amselmännchens gibt’s hier keine Tier-Rubrik die da lautet: “Untier des Tages”. Sonst hätten Herr Amsel dort leider eine Erwähnung verdient. 

Heutige Schlagzeile in der Bild am Sonntag: “Amsel zum Vegetarier geworden”

Das Unglaubliche ...
... und das Indiz!

Aber um jetzt allen Verleumdungsanschuldigungen zuvor zu kommen: ich hatte Herrn Amsel auf frischer Tat ertappt. Er war jedoch so schlau, ganz schnell das Weite zu suchen. Deshalb bleibe ich heute ein Beweisbild schuldig und kann nur auf meine Glaubwürdigkeit vertrauen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner